Gebet des Monats März 2021

Tulpen im Frühling. Foto: Pixabay

 

 

 

 

 

 

Ein Gebet für März

alles lege ich in deine hände
das kommende und das gut
das schöne und das zeitliche

die lichtblicke und das böse
den anfang und die hoffnung
die nähe und das befremden

die weite und die geschenke
der segen und die abschiede
die liebe und die neuanfänge

den tod und die auferstehung
sei unser zeitgenosse heute
sei unser guter weggefährte

segne uns mit deiner gnade

Michael Lehmler

Gebet des Monats Februar 2021

Winterlandschaft
Foto: pixabay

Ein Gebet für Februar

Großer Gott, Zeiten zwischen Virus und Wahlen,
Gewalt und Sterbehilfe, Verkleiden und Verzichten.
Wie geht das – auf Dich vertrauen, ohne aufzugeben?
Wie geht das – leicht werden im Zweifel und laut sagen:

Du bist wohl grade nicht da. Ach Gott, wir bitten Dich, erhöre uns:

Ohnmächtiger Gott, geliebt hast Du und gelitten.

Leidest und liebst weiter. Von morgens bis abends.

Jeden Tag und jede Nacht. Hilf uns, das zu fühlen in diesen Wochen bis Ostern: Es ist dunkel zwischendrin. Und darin kennst du dich aus. Ach Gott, wir bitten Dich, erhöre uns.

VELKD

Gebet des Monats Januar 2021

Winterlandschaft
Foto: pixabay

Ein Gebet für das neue Jahr
Herr Jesus, danke dafür, dass du uns durch das vergangene Jahr mit all seinen Stürmen und Sonnenschein hindurchgetragen hast. Durch deine übergroße Gnade schenkst du uns aus reiner Liebe ein neues Jahr, in dem wir immer besser lernen, diese Gottesliebe an unsere Mitmenschen weitergeben zu können.

Geleite uns durch diese Zeit der Epidemie. Halte deine Hände über uns. Schenke uns Weisheit und Einsicht, damit wir unsere Mitmenschen – in Verantwortung für einander – vor einer Ansteckung mit Corona schützen. Danke, Gott! Du hast über allem das letzte Wort. Du trägst uns bewahrend hindurch. Amen

Karl-Heinz Eberhardt Schäfer

Gebet des Monats Dezember 2020

Laterne im SchneeAdvent –
Etwas Neues beginnt
Ein Gebet für Dezember

Guter Gott,
in der Adventszeit singen, beten und warten wir auf dein Kommen. Advent heißt Ankunft.

Wir kennen das Wort Ankunft: Ankunft auf dem Bahnhof, Ankunft in einer neuen Wohnung, Ankunft eines neuen Erdenbewohners. Ankunft heißt immer: Etwas Neues beginnt. Guter Gott, gib uns immer wieder die Kraft und den Mut, neu anfangen zu wollen und zu können. Wir dürfen es, denn du bist auch in die Welt gekommen und hast etwas Neues angefangen. Guter Gott, gib und Freude und Kraft, mit dir immer wieder neu anzufangen. Amen

                            Berthold W. Haerter

 

Gebet des Monats November 2020

Vogeltränke am Grab Frohe Botschaft Dezember 2020Ewigkeit
Ein Gebet für November

Ewiger Gott, du bist die ­Auferstehung und das Leben. Du weißt, wie sehr wir unsere Verstorbenen vermissen, in den Tiefen unserer Seele. Schenke uns eine Ahnung des ewigen Lebens, das die Grenzen der Zeit übersteigt, das unsere Toten und uns umfängt.
Ewiger Gott, du bist das Brot des Lebens. Du kennst unseren Hunger nach Gerechtigkeit und einem guten Leben.
Gib uns dein Wort als Speise, dass wir eine Richtung finden für unser Leben auf dieser Erde.

Ewiger Gott, du bist das Licht der Welt, Du schaust in unsere Finsternisse. Lass es hell werden in uns und allen Menschen, dass wir dich sehen und dir folgen. Ewiger Gott, du bist der Weg, die Wahrheit und das Leben. Amen                                   VELKD

Gebet des Monats Oktober 2020

Frau freut sich und breitet die Hände aus
Freude über die Wunder Gottes. Foto: pixabay

Erntedank
Es gibt jederzeit etwas zu ernten
ist das nicht nur eine phrase –
wie verwelkte blümchen –
machmal muss ich lange suchen –
vielleicht ist das nichts die ernte
die leere – die du mit liebe füllst
oder der wertschätzende blick
auf mein begrenztes dasein
ist das große glück des tages
oder dein nein ist lebensrettend
ich danke dir für die ermutigungen
die mich lehren das gute zu sehen
und beglückt anzunehmen.
Michael Lehmler

Gebet des Monats September 2020

Sommerrad Frohe Botschaft Juli 2020

Foto: pixabay

 

 

 

 

 

Versöhnung schaffen

Ein Gebet für September

Du, großer ewiger Gott,

hast uns Versöhnung vorgelebt.

Du, mächtiger, allgewaltiger Schöpfer,

hast deinen Sohn geopfert, damit Versöhnung mit der sündhaften Menschheit geschehen konnte.

Umso mehr sind wir, deine Kinder, angehalten, es dir gleichzutun.

Gib uns die Kraft und den Willen, unseren Neid, unseren Hochmut, unsere Rechthaberei, unseren Zorn, unsere Missgunst, unser schlechtes Reden, unsere Bitternis, unsere Ungerechtigkeit abzulegen, um Versöhnung zu schaffen. –

Das sollte unser Opfer sein, um deinem göttlichen Willen zu entsprechen. Amen

Von Karl-Heinz Eberhardt Schäfer

Gebet des Monats August 2020

Sommerrad Frohe Botschaft Juli 2020

Foto: pixabay

Deine Gegenwart ist Leben  – Ein Gebet für August

Du Friedensbringer, wende dich deiner Schöpfung zu. Die Reisenden wollen sicheres Geleit. Die Kranken hoffen auf Heilung. Die Trauernden brauchen Trost. Die Ratlosen suchen neue Wege. Du Gott Jakobs, erinnere dich deiner Verheißung. Deine Gegenwart ist Leben. Komm, mache deine Verheißungen wahr. Friedensbringer, wende dich deiner Kirche zu. Gib ihren Worten Klarheit, ihrem Beten Beständigkeit, ihrer Gemeinschaft Liebe. Behüte die Verfolgten. Nimm dich unserer Lieben an und segne sie. Du Gott Jakobs, um Jesu Christi willen erinnere dich deiner Verheißung. Deine Gegenwart ist Leben. Komm, mache deine Verheißungen wahr. (VELKD)

Von Christa Spilling Nöker

Gebet des Monats Juli 2020

Sommerrad Frohe Botschaft Juli 2020

 

 

 

 

 

Foto: pixabay

Leben in Fülle  – Ein Gebet für Juli

Trage und ertrage mich,
Gott, damit ich dir nicht im Weg stehe,
sondern dazu beitrage, dir eine Schneise zu schlagen in diese Welt.
Eine Welt, die so tut, als bräuchte sie dich nicht
und die doch nach dir schmachtet,
aber zu stolz ist, das zu bekennen.

Du brauchst nicht erst zu erscheinen,
du bist schon da, denn du bist gekommen,
damit wir das Leben haben und es in Fülle haben:
Leben. 100 Prozent. Amen

Georg Schwikart, aus: Notizen eines Pfarrers am Stadtrand, Verlag Neue Stadt

Gebet des Monats Juni 2020

Freude auf den Sommer und Dank für Gottes Schöpfung. Foto: pexels

Dank für die Schöpfung Frohe Botschaft Juni 2020

 

 

 

 

 

Sanfter Segen

Ein Gebet für Juni

Mögen Engel dich begleiten,

dich behüten Tag und Nacht

und dir deine Seele weiten,

dass dein Herz vor Freude lacht.

 

Mögen sie dir ihre Hände

reichen vor dem tiefen Graben,

dass sich deine Angst jetzt wende,

weil sie dich ­herübertragen.

 

Mögen sie auf allen Wegen

dich mit ihrem Licht beschenken

und mit ihrem sanften Segen

deine Schritte wahrhaft lenken.

Von Christa Spilling Nöker