Startseite

Ausgabe Dezember

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

die erste Tür im Advents­kalender ist in diesem Jahr auch der Erste Advent. „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit, es kommt der Herr, der Herrlichkeit“, heißt es im ersten Lied unseres Evangelischen Gesangbuchs. Advent kommt vom ­lateinischen „adventus“ und bedeutet „Ankunft“. Für Chris­ten ist der Advent die Zeit der Vorbereitung auf die Ankunft Jesu auf Erden, die zu Weihnachten gefeiert wird.

Viele Menschen verreisen zu Weihnachten. Mancher steht in froher Erwartung vor der großen Tafel auf dem Bahnhof und sucht nach der Ankunftszeit des Zuges, mit dem die Gäste kommen. Für Christi Wiederkommen ist uns weder Zeit noch Ort angezeigt, darum geht es in der Lebensfrage von Generalsuper­intendent i.R. Rolf Wischnath. Doch Christus bei sich ankommen lassen, dafür können ­Menschen sich jeden Tag öffnen.

Etwa wenn wir der Weisheit der Bibel und ihrem Reichtum ­nachspüren. Deren Schätze mit Schülerinnen und Schülern zu entdecken, bereitet Pastorin Beate Sträter viel Freude. Davon schreibt sie in der Rubrik „Christen sprechen über ihren Glauben“. Auch die Reihe 30 Jahre Mauerfall setzen wir fort. Die Predigten mögen Sie auf dem Weg in die Weihnacht begleiten.

Herzlich grüßt Sie

Ihre

Sibylle Sterzik

Sibylle Sterzik